Inhalt

Leichte Sprache


  • Das Museum Biberach

    Das Museum in Biberach gibt es seit über 120 Jahren.
    Das Museum Biberach zeigt Ausstellungen in 4 verschiedenen Abteilungen.
    Eine Abteilung ist ein Bereich.

  • Kunst

    Die Kunst-Sammlung ist im 1. Stock von dem Museum.
    Sie können wichtige Gemälde aus dem Gebiet Oberschwaben ansehen.

    Zwei Räume sind etwas Besonderes.
    Die Räume haben zwei Künstlern aus München gehört.
    Die Künstler waren beide Tier-Maler.
    Anton Braith und Christian Mali.

  • Die beiden Räume sind Kunst-Ateliers.
    Das bedeutet:
    Anton Braith und Christian Mali
    haben in diesen Räumen früher ihre Bilder gemalt.
    Das Museum Biberach hat die beiden Räume im Jahr 1906 in München abgebaut.
    Und dann fast genauso im Museum Biberach wieder aufgebaut.
    Es sind die beiden einzigen ganzen Kunst-Ateliers aus dieser Zeit.

  • In der Kunst-Sammlung können Sie auch Bilder von Ernst Ludwig Kirchner ansehen.

  • Geschichte

    Die Stadt Biberach ist fast 1000 Jahre alt.
    In der Abteilung Geschichte zeigen wir Ihnen Dinge aus der Geschichte von Biberach.

  • Natur-Kunde

    Die Stadt Biberach liegt im Gebiet Oberschwaben.
    In der Abteilung Natur-Kunde zeigen wir Ihnen:

    • Wie ist die Landschaft in Oberschwaben entstanden?
    • Wie sind die ersten Menschen nach Oberschwaben gekommen?

    Wir zeigen Ihnen auch Fossilien.
    Fossilien sind zum Beispiel sehr alte Knochen oder Zähne.
    Die Fossilien im Museum sind zum Beispiel von Haien oder Mammuts.

  • Archäologie

    Archäologie ist eine Wissenschaft.
    Die Archäologie möchte herausfinden:
    Wie haben sich die Menschen vom Anfang bis heute entwickelt?

    Zum Beispiel:

    • Wie hat der Alltag von den Menschen früher ausgesehen?
    • Welche Werkzeuge haben die Menschen früher benutzt?

    Archäologen und Archäologinnen haben in Oberschwaben viele alte Gegenstände aus dem Boden ausgegraben. Diese Gegenstände können Sie im Museum sehen.
    Zum Beispiel Gegenstände von

    • Rentier-Jägern aus der Stein-Zeit
    • Fischern aus der Bronze-Zeit
  • Sonder-Ausstellung

    Diese 4 Ausstellungen können Sie das ganze Jahr über im Museum sehen.
    Dazu gibt es immer eine Sonder-Ausstellung.
    Das bedeutet:
    Diese Sonder-Ausstellung gibt es nicht immer.
    Die Sonder-Ausstellung bleibt 6 Monate.
    Danach gibt es eine neue Sonder-Ausstellung.
    Die Sonder-Ausstellungen machen wir zu verschiedenen wichtigen Themen.

  • Veranstaltungen

    Im Museum gibt es verschiedene Veranstaltungen.
    Zum Beispiel eine Werkstatt für Kinder.
    Im Museum gibt es Führungen.
    Führungen und Veranstaltungen können Sie buchen.
    Wir haben auch Führungen für Menschen mit Einschränkungen.

  • Museum für Alle

    Unser Museum ist für alle Besucher und Besucherinnen offen.
    Wir möchten mit Besuchern und Besucherinnen ins Gespräch kommen.
    Wir möchten wissen:
    Was wünschen sich unsere Besucher und Besucherinnen?

    Wir wollen Vielfalt und Inklusion fördern.
    Das bedeutet:
    Alle Menschen sind verschieden.
    Es gibt zum Beispiel:

    • Menschen mit verschiedenen Haut-Farben
    • Menschen mit und ohne Einschränkungen
    • alte und junge Menschen

    Alle sind gleich viel wert.
    Alle sollen gut zusammen leben und arbeiten.
    Alle sollen dabei sein dürfen.

  • Aktions-Raum

    Unsere Besucher und Besucherinnen sollen ein Teil von unserem Museum sein.
    Unser Museum hat einen Aktions-Raum.
    Das ist ein Raum für Veranstaltungen.
    Wir machen dort Veranstaltungen vom Museum.
    Zum Beispiel Vorträge oder Angebote für Kinder.
    Aber auch Gruppen und Vereine können den Raum benutzen.

  • Barrierefreier Zugang

    Der Eingang zum Museum hat eine Rampe.
    Im Haus ist ein Aufzug.
    Mit dem Aufzug kommen Sie in fast alle Ausstellungen.
    Der Aufzug fährt aber nicht in die Archäologische Ausstellung im Dach-Geschoss.

  • Kontakt

    Vielleicht haben Sie dazu Fragen.
    Dann schreiben Sie uns eine Mail an:
    museum@biberach-riss.de
    Sie können uns auch anrufen.
    Das ist unsere Telefon-Nummer:
    07 351 51 331

  • Im Eingangs-Bereich vom Museum ist eine Theke.
    Vielleicht haben Sie im Museum Fragen oder Probleme.
    Kommen Sie gerne zur Theke.
    Die Menschen dort helfen Ihnen gerne.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Über diese Internetseite

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite von dem Museum Biberach.

Hier finden Sie verschiedene Infos zum Museum.
Zum Beispiel:

  • Welche Ausstellungen gibt es?
  • Welche Veranstaltungen gibt es?

Was finden Sie wo?

Startseite

Ganz oben auf der Seite sehen Sie Bilder für Leichte Sprache und Gebärden-Sprache.
Sie können auf die Bilder klicken.
Dann bekommen Sie Infos in Leichter Sprache und in Gebärden-Sprache.

Sie sehen auch die Abkürzung EN.
Das ist die Abkürzung für Englisch.
Sie können darauf klicken.
Dann bekommen Sie Infos in Englisch.

Sie sehen auch eine Lupe.
Sie können auf die Lupe klicken.
Dann können Sie ein Wort auf der Internet-Seite suchen.
Schreiben Sie das Wort in das Feld.

Darunter sehen Sie rechts das Bild von einem Biber.
Sie können auf den Biber klicken.
Dann kommen Sie immer wieder zur Start-Seite zurück.

Auf der Start-Seite gibt es immer aktuelle Infos.
Zum Beispiel auch unsere Öffnungs-Zeiten.

Haupt-Menü

Links oben sehen Sie einen Kreis.
In dem Kreis steht das Wort Menü.
Ein Menü auf einer Internet-Seite ist eine Auswahl-Liste.

Sie können auf den Kreis klicken.
Dann geht das Menü auf.
Es gibt vier Bereiche.

Besuch
Sie können auf das Wort Besuch klicken.
Sie sehen noch einmal ein Menü.
Sie können auf alle Wörter im Menü klicken.
Sie bekommen alle Infos für Ihren Besuch im Museum Biberach.

Zum Beispiel:

  • Infos zu Eintritts-Preisen
  • Infos zur Barriere-Freiheit

Barriere bedeutet: Hindernis
Barriere-Freiheit bedeutet: Im Museum sollen keine Hindernisse sein.
Zum Beispiel für Personen im Rollstuhl.

  • Infos zu Sonder-Ausstellungen

Sonder-Ausstellungen bleiben 6 Monate.
Danach gibt es eine neue Sonder-Ausstellung.

  • Infos zu Veranstaltungen

Veranstaltungen sind zum Beispiel Vorträge.

Vermittlung
Sie können auf das Wort Vermittlung klicken.
Vermittlung bedeutet:
Hier erklären wir Ihnen verschiedene Angebote im Museum Biberach.

Sie sehen noch einmal ein Menü.
Sie können auf alle Wörter im Menü klicken.
Sie sehen zum Beispiel Infos zu:

  • Werkstatt für Kinder
  • Zusammen-Arbeit mit Schulen
  • Führungen

Wir haben auch Führungen für Menschen mit Einschränkungen.

Vielleicht haben Sie dazu Fragen.
Dann schreiben Sie uns eine Mail an:
museum@biberach-riss.de
Sie können uns auch anrufen.
Das ist unsere Telefon-Nummer:
07 351 51 331

Museum
Hier gibt es Infos über das Museum Biberach.
Zum Beispiel:

  • Was können Sie im Museum sehen?
  • Warum gibt es das Museum?
  • Wer arbeitet im Museum?
  • Wie sind unsere Telefon-Nummern und Mail-Adressen?

Digital
Sie können mit digitalen Medien Infos über das Museum Biberach bekommen.
Digitale Medien sind zum Beispiel:

  • Handy
  • Tablett

Es gibt 2 verschiedene Apps:
Die 1. App heißt Medien-Guide.
Guide ist ein englisches Wort und bedeutet Führer.
Man spricht es gaid.
Sie können mit dem Medien-Guide durch das Museum laufen.
Der Medien-Guide gibt Ihnen Infos zu den Ausstellungs-Stücken.
Sie können die App auf Ihr Handy laden.
Oder im Museum ein Tablett mit dem Medien-Guide ausleihen.

Die 2. App heißt Actionbound.
Sie können die App auf Ihr Handy laden.
Sie können mit der App eine spannende Schatz-Suche in der Ausstellung machen.

Ganz unten auf der Seite sehen Sie:

  • die Adresse von dem Museum Biberach
  • das Kontakt-Formular
  • die Öffnungs-Zeiten

Sie sehen auch die Logos von

  • Instagram
  • Youtube
  • Facebook

Sie können auf die Logos klicken.
Dann kommen Sie zu den Seiten vom Museum Biberach.


Erklärung zur Barriere-Freiheit

Was ist eine Erklärung zur Barriere-Freiheit?

Die Internet-Seite www.museum-biberach.de soll barriere-frei sein.
Barriere-frei bedeutet:
Alle Menschen können die Internet-Seite gut benutzen.

Zum Beispiel auch:

  • gehörlose Menschen
  • blinde Menschen
  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

Es gibt ein Gesetz.
Das Gesetz heißt:
Landes-Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz.
Die Abkürzung dafür ist L-BGG.
Gesetze sind Regeln.
Die Gesetze gelten für alle Menschen in einem Land.
Im Gesetz steht:
Internet-Seiten sollen barriere-frei sein.

Wir haben im Februar 2023 geprüft:
Halten wir uns an dieses Gesetz?
Wir haben gesehen:
Unsere Internet-Seite ist nicht ganz barriere-frei.

Zum Beispiel:
Auf der Internet-Seite gibt es Videos.
Die Videos haben keine Unter-Titel in Leichter Sprache.
Unter-Titel sind geschriebene Texte in einem Video.
Die Texte stehen unten im Bild.
Die Unter-Titel zeigen:
Das sagen die Leute im Video.

Die Videos haben auch keine Audio-Deskription.
Audio-Deskription bedeutet:
Eine Stimme im Video erklärt:
Das können Sie im Video sehen.
Das ist gut für Menschen mit einer Seh-Einschränkung.

Wir arbeiten weiter an unserer Internet-Seite.
Wir möchten die Internet-Seite ganz barriere-frei machen.

Barrieren melden

Vielleicht finden Sie Fehler oder Barrieren auf unserer Internet-Seite.
Oder Sie haben Fragen.
Dann sagen Sie uns gerne Bescheid.
Klicken Sie unten auf der Internet-Seite auf:
Fehler melden.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Museum antworten Ihnen.

Das ist unsere Adresse:
Museum Biberach
Museumstr. 6
88400 Biberach

Sie können uns auch eine Mail schreiben an:
museum@biberach-riss.de

Sie können uns auch anrufen.
Das ist unsere Telefon-Nummer:
07 351 51 331

Im Gesetz steht:
Wir haben 4 Wochen Zeit für eine Antwort.
Vielleicht warten Sie schon über 4 Wochen auf eine Antwort.
Dann können Sie sich bei dem oder der Landes-Behinderten-Beauftragten beschweren.
Das ist eine Person im Ministerium.
Die Person ist im Ministerium zuständig für Menschen mit Beeinträchtigungen.

So können Sie die Person erreichen:

Landes-Behindertenbeauftragte
Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart

Es gibt 2 verschiedene Telefon-Nummern:
07 11 279 33 58
07 11 279 33 60

Sie können auch eine Mail schicken an:
poststelle@bfbmb.bwl.de

Sie können sich auch bei einer anderen Stelle beschweren.
Schauen Sie im Internet auf der Seite von Ihrem Stadt-Kreis oder Land-Kreis nach.
Suchen Sie nach dieser Person:
Kommunaler Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen.
Es gibt auch eine Abkürzung dafür.
Die Abkürzung heißt:
Kommunaler Behinderten-Beauftragter.
Dort können Sie sich beschweren.

Sie können uns auch vor Gericht verklagen.
Es gibt das Verbands-Klage-Recht.
Das bedeutet:
Ein Verein kann für mehrere Personen zusammen gegen uns klagen.